Bild: Frank Drechsel
Online buchen
war gestern!

Einfach vorbeikommen und mitnehmen!

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen ( AGB)      Verleih Ifensport in 6992 Hirschegg

  1. Mit der Unterschrift auf dem RENT-TICKET und auf dem Leihbeleg bestätigen Sie Ihre Angaben und Ihr Einverständnis mit den allgemeinen Geschäftsbedingungen. Es entsteht ein rechtsverbindlicher Vertrag zwischen Ifensport und dem auf dem Leihbeleg notierten Kunden. Alle auf dem Beleg vermerkten Artikel undLeistungen sind verbindlich.
  2. Die Leihgegenstände müssen mindestens gegen Bruch & Beschädigung versichert werden.   
    Bei allen Ski, Snowboard oder LL-Ski wird Ihnen pro Artikel und pro Tag € 1,00 Versicherung automatisch berechnet und ausgewiesen.
    Weist der Leihgegenstand bei Rückgabe einen nicht reparablen Schaden auf, so wird ein Selbstbehalt von 20 % auf den Zeitwert berechnet und ist sofort fällig (Totalschaden wie z. B. ausgebrochene Kante, Kante durch Auffahren auf einen Stein oder Ähnliches verbogen, Belag total bis auf das Träger-Laminat beschädigt, Seitenwange ausgebrochen, Ski verbogen oder gebrochen, Stock gebrochen usw.).
    Bei Diebstahl ist eine polizeiliche Bestätigung vorzulegen. Bei Diebstahl oder Verlust haftet der Mieter (z. B. Verlust im Tiefschnee oder auf der Piste). Der Mietgegenstand wird Ihnen lt. Zeitwert, welcher durch unser Verleihsystem ermittelt wird, berechnet und ist sofort vor Ort zu bezahlen.
  3. Die Leihgegenstände sind sorgsam und pfleglich zu behandeln. Die fachgerechte Anwendung des Leihgegenstandes obliegt dem Kunden. Jede Haftung für Unfälle & Verletzungen wird ausgeschlossen, Ifensport ist schad- & klaglos zu halten. Die gemietete Ausrüstung muss in gebrauchstauglichem und ordentlichem Zustand zu unseren Ladenöffnungszeiten zurückgebracht werden. 
    Die Weitergabe an Dritte ist nicht gestattet.
  4. Die Leihgegenstände werden auf Wunsch kostenlos nachgewachst. Weitere Servicearbeiten werden berechnet.
  5. Bei Kauf von Ski oder Schuhen werden max. 2 Tage Leihgebühr für den gekauften Artikel nicht berechnet. Weitere Tage werden regulär in Rechnung gestellt. Bereits bezahlte Leihgebühr wird bis max. 2 Tage gut geschrieben.
  6. Die Leihgebühr wird für die gesamte Leihdauer berechnet.
    Für Tage, an welchen die Leihgegenstände nicht benutzt wurden, gibt es keine Vergütung!
    (Keine Rückvergütung bei Schlechtwetter oder Stillstand der Lift- u. Bahnanlagen).
    Die Abrechnung erfolgt bei Ausgabe der Leihgegenstände und ist sofort zu bezahlen.
    Sollten die Verleihgegenstände früher als bereits bezahlt zurückgegen werden, wird der Differenzbetrag selbstsverständlich umgehend gut geschrieben und ausbezahlt.
  7. Bei Rückgabe bis 10.30 Uhr wird der Tag nicht mehr berechnet. Danach berechnen wir den Tag regulär.
    Ab 15.30 Uhr beginnt die Berechnung der Leihgebühr mit dem nächsten Tag.
  8. Es gelten die im Geschäft angeschlagenen Preise für die jeweilige Kategorie. Die Endabrechnung erfolgt spätestens am Rückgabetag und ist in Bar oder mit Karte ohne weitere Abzüge fällig.
  9. Sie erhalten bei Ausleihung einen Beleg in schriftlicher Form. Jegliche Änderung ist nur in schriftlicher Form gültig. Mündliche Absprachen haben keine Gültigkeit.
  10. Gerichtsstand ist Vorarlberg                                                           Hirschegg, Dezember 2017